Bürgerinitiative

Oberursel Nord

5. November 2020
von Anja Hohenacker
Keine Kommentare

Höhlenbäume schützenswerte Habitatbäume zum Schutz von Artenvielfalt und Erhalt

Höhlenbäume sind Lebensraum für zahlreiche Tierarten

Alte, morsche und absterbende Bäume sind wertvolle und unersetzliche Lebensräume für eine Vielzahl von zum Teil streng geschützten Tierarten. Ins besondere wenn sich in diesen Bäumen Baumhöhlen befinden. Vögel, Fledermäuse, Insekten und kleine Säugetiere bewohnen die Höhlen in wechselnder Besetzung. So Leben in über 100 Quartierbäumen in Frankfurt über 15 unterschiedliche Fledermausarten. Aus diesem Grund schützt Frankfurt diese Bäume. Es ist wichtig um Artenschutz und Vielfalt zu bewahren.

Es gibt weitere Initiativen z.B. in Baden-Württemberg oder in unseren Nachbarländern wie die Schweiz, diese Bäume zu schützen.

In Oberursel Nord sind vom B-Plan Nr.238 Siedlungslehrhof über 30 Höhlenbäume betroffen und stehen zur Disposition und müssten für Neubaumassnahmen des Siedlungslehrhofes gefällt zu werden.

200903_Rodung Höhlenbäume_bplan-nr-238-zustand-biotoptypen-23.-august-20

Wir werden zu diesem Thema weiter recherchieren und auf der Webseite zur Verfügung stellen.

17. September 2019
von Anja Hohenacker
2 Kommentare

Spendenaufruf der BI

Die BI bittet um Unterstützung, finden Sie einen Rückblick und die neuesten Informationen in dem beigefügten Dokument

https://campking.de/wp-content/uploads/2019/09/Spendenaufruf-BI-Oberursel-Nord-September-2019-2.pd

Ulrike Richter

Ich finde es traurig, dass ein solch schönes Naturgebiet durch weitere Bebauung zerstört werden soll. Jedes, auch so kleine Stück Natur und deren achtsame Nutzung , ist Erhaltens- und Schützenswert.
Ich bin Einsteller auf dem Siedlungslehrhof, Oberurseler Einwohnerin und verfolge die Pläne der Bebauung.
Leider hat sich der Reithof und die Gebäude, die unter Schutz stehen, vielleicht auch Grund der nicht möglichen Planung nicht positiv entwickelt. Die Stallungen verfallen zunehmens.
Ich bin für den Erhalt der Anlage mit Ihren Weiden dem umliegenden Wald und Grünflächen.
Da es gefühlt sehr still um den Bebauungsplan geworden ist meine Frage an Sie. Gibt es zur Zeit Neuigkeiten die Pläne betreffend?

 

15. Juni 2019
von Anja Hohenacker
Keine Kommentare

Etwas zum Nachdenken

Greta Thunberg und die Achtsamkeit der neuen Generation in Bezug auf Klimawandel und dem verträglichen Umgang mit unserer Erde.

Wir sind aufgerufen für unsere Kinder diese Welt zu schützen, diese im Gleichgewicht zu halten und Natur zu schützen wo es geht. Würde die neue Generation diesem Bauvorhaben zustimmen?

Wir benötigen Wohnraum, Wohnraum der bezahlbar ist und es ist wichtig, dass wir diesen Förden. Aber wäre es nicht sinnvoller Flächen zu nutzen, die in bereits erschlossenen Gebieten liegen als Naturgebiete dafür zu opfern und damit massive Eingriffe in die Natur hinzunehmen? Oberursel erfährt im Moment bereits eine massive Verdichtung. Unsere Stadt sollte daher mit dem Natur und Naherholungsgebieten vorsichtig umgehen.

Das zur Diskussion stehende Gebiet, welches wir mit der BI schützen wollen ist heute ein Biotop mit einer grossen Vielfalt von unterschiedlichen Tier- und Pflanzenarten. Gutachten stehen auf unserer Seite zur Verfügung.

Our house is on fire (Great Thunberg – Davos 2019) – wäre es nicht wichtig anzufangen umzudenken?